IMPRESSUM

EMPFEHLEN SIE UNS AUF:



TOP-BEWERTUNG IM
FOCUS KLINIK-VERGLEICH:

VERANSTALTUNGEN FÜR INTERESSIERTE

Medizin und mehr: Themenabende mit Experten

Wir kombinieren moderne Medizin mit einem fürsorglichen Team von Ärzten, Pflegern und Therapeuten, inmitten einer Umgebung, die eine Heilung optimal fördert. Neben der professionellen und liebevollen Betreuung unserer Patienten liegen uns Aufklärung und Vorsorge sehr am Herzen. In vielen Fällen kann man mit bewusster Lebensführung, unterstützt durch regelmäßige Untersuchungen, Erkrankungen vorbeugen.

Die Klinik im Alpenpark war schon immer ein etablierter Treffpunkt für renommierte Mediziner aus der Region. In den vergangenen fünf Jahren erfreute sie sich auch einer stetig wachsenden Bekanntheit in der breiten Öffentlichkeit. Zahlreiche positive Rückmeldungen der Vortragsteilnehmer bestätigen uns, dass es viele Fragen und Themenbereiche gibt, für die sich sowohl Patienten und ihre Angehörigen als auch gesunde Menschen interessieren. So setzen wir auch in diesem Jahr unsere Gesundheits-Themenabende mit anerkannten Fachärzten aus der Region fort. Die medizinischen Themen reichen dabei von optimierter Krebstherapie über Sinn und Unsinn der künstlichen Gelenke bis hin zur Hautgesundheit. Neu sind dagegen die „Kamingespräche im Alpenpark“. Bei diesen thematischen Abenden wollen wir Gesundheit in Kombination mit unterschiedlichen Lebensbereichen, die jeden von uns im Alltag begleiten, betrachten. Es erwarten Sie spannende Gesprächsrunden mit prominenten Gästen. So geht es in 2017 um gesundheitliche Zusammenhänge mit Architektur und Leistungssport.

Unsere großzügigen Vortragsräume sorgen für das passende Ambiente und einen angenehmen Aufenthalt. Die Teilnahme an den Vorträgen ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihren Besuch bei uns im Haus.

Ursula und Ludwig Klitzsch
Geschäftsführung

 

> Download Programm 2017 (pdf)


Di | 21.03.2017 | 19:00 Wirbel um die Wirbelsäule: Moderne neurochirurgische Therapiestrategien
Referent: Dr. med. Markus Knöringer, Facharzt für Neurochirurgie, Bandscheiben und Wirbelsäulenchirurgie, Sportmedizin, Krankenhaus Agatharied, Hausham
Do | 11.05.2017 | 18:30 Kamingespräche im Alpenpark: Räume, die gesund Machen
Moderation: Ludwig Klitzsch, Eigentümer und Geschäftsführer, Klinik im Alpenpark
Gäste: Katharina Brichetti, Architektin und Privatdozentin an der Technischen Universität Berlin
Dr. Franz Mechsner, Neurobiologe, Psychologe und Journalist, Berlin
Dr. Dirk Hamann, Kardiologe und Ärztlicher Direktor, Klinik im Alpenpark
Hans-Günther Kaufmann, Fotograf, Filmemacher und Autor
Frauke Rüterhenke, Architektin
Di | 20.06.2017 | 19:00 Sinn und Unsinn künstlicher Gelenke: Über modernen Gelenkersatz und alternative Therapien
Referentin: Dr. med. Brigitte Schweier, Fachärztin für Orthopädie, Diakoniewerk München und Orthopädische Praxis Feldkirchen
Mi | 20.09.2017 | 19:00 „Schock“-Diagnose Krebs: Mit optimiert er Krebstherapie die Lebensqualität erhalten und die Prognose verbessern
Referent: Prof. Dr. med. Michael H. Schoenberg, Viszera – Praxis für optimierte Krebstherapie im Elisenhof, München
Do | 19.10.2017 | 18:00 TRAUMATHERAPIE, HILFE ZUR SELBSTHILFE
Referent: Dr. med. Oliver Schwarz, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Chefarzt für Psychosomatische Akutbehandlung in der Klinik im Alpenpark
Veranstaltungsort: CIP Akademie, Nymphenburger Straße 166, 1. OG (Seiteneingang, Hinterhof), 80634 München
Di | 22.11.2017 | 19:00 Hau(p)tsache gesund
Gesunde Haut und wie man sie erhält

Referent: Prof. Dr. Hans Wilhelm Kaiser, Facharzt für Dermatologie, Dermatologisches Zentrum am Tegernsee
 
Di | 21.03.2017 | 19:00

Wirbel um die Wirbelsäule: Moderne neurochirurgische Therapiestrategien

Referent: Dr. med. Markus Knöringer, Facharzt für Neurochirurgie, Bandscheiben und Wirbelsäulenchirurgie, Sportmedizin, Krankenhaus Agatharied, Hausham

33 Wirbel, 23 Bandscheiben, zahlreiche Bänder und eine immerwährende Frage – wie halte ich meine Wirbelsäule gesund?
Wirbelsäulenbeschwerden und -erkrankungen sind facettenreich und ziehen sich von akuten Rückenschmerzen und eingeklemmten Nervenstrukturen über Bandscheibenproblemen und Verengungen des Wirbelsäulenkanals bis hin zu Vernarbungen durch Operationen und Wirbelgleiten. – Ein Volksleiden, das die Lebensqualität massiv beeinträchtigen kann. Der Wirbelsäulenspezialist aus dem Lehrkrankenhaus der LMU, Dr. med. Markus Knöringer, erläutert, wie man durch angepasste oder veränderte Verhaltensweisen im Beruflichen und im Privaten die Rückenbeschwerden lindern oder gar lösen kann. Darüber hinaus informiert er über moderne neurochirurgische Therapie-Ansätze und gibt eine detaillierte Übersicht über etablierte und alternative Behandlungsverfahren.

Fenster schließen

Do | 11.05.2017 | 18:30

Kamingespräche im Alpenpark: Räume, die gesund Machen


Moderation: Ludwig Klitzsch, Eigentümer und Geschäftsführer, Klinik im Alpenpark
Gäste: Katharina Brichetti, Architektin und Privatdozentin an der Technischen Universität Berlin
Dr. Franz Mechsner, Neurobiologe, Psychologe und Journalist, Berlin
Dr. Dirk Hamann, Kardiologe und Ärztlicher Direktor, Klinik im Alpenpark
Hans-Günther Kaufmann, Fotograf, Filmemacher und Autor
Frauke Rüterhenke, Architektin

Beruhigendes Ambiente statt Beruhigungsmittel: In unserer schnelllebigen Zeit suchen die Menschen nach ruhigen und erholsamen Orten, an denen sie abschalten, Kraft tanken und sich wohlfühlen können. Egal, ob es sich dabei um die eigene Küche, das Büro, ein Hoteloder ein Krankenhauszimmer handelt. Die räumliche Umgebung hat auf den Menschen einen großen Einfluss. Sie kann ihn krankmachen oder wohltuend wirken. Schlagworte wie „Architecture for Health“ oder „Healing Design“ charakterisieren eine rasant wachsende Bewegung. Die Architektin und Dozentin Katharina Brichetti an der Technischen Universität Berlin und Dr. Franz Mechsner, bis vor kurzem Hochschullehrer für Psychologie im englischen Newcastle, forschen bereits seit einigen Jahren zum Thema „Healing Architecture“. Gebäude generell und insbesondere Gesundheitseinrichtungen werden zunehmend nicht nur mit Fokus auf ihre Funktionalität gebaut. Sie müssen immer mehr gewährleisten, dass Menschen sich in ihnen wohlfühlen und sogar schneller genesen können. Welche Forschungsergebnisse gibt es? Worauf basiert „Heilende Architektur“? Können Bilder und Räume heilen? Was kann jeder Einzelne von uns tun, damit seine räumliche Umgebung zum alltäglichen Heilmittel gegen Stress und Krankheit wird?
In der Klinik im Alpenpark sind wir überzeugt, dass neben der erstklassigen Architektur auch eine Wohlfühlumgebung eine wichtige Voraussetzung für ein schnelles Gesundwerden ist. Geschäftsführer und Eigentümer Ludwig Klitzsch lädt ein zum Themenabend mit Experten aus den Bereichen Wissenschaft, Architektur, Psychologie, Medizin und Fotografie, die der Frage „Können Räume heilen?“ in einer facettenreichen Diskussion nachgehen. Die Besucher erwartet ein spannender Abend mit interessanten Erkenntnissen, Einblicken und praktischen Gestaltungstipps von Profis – auch für ihre eigenen Räume.

Fenster schließen

Di | 20.06.2017 | 19:00

Sinn und Unsinn künstlicher Gelenke: Über modernen Gelenkersatz und alternative Therapien

Referentin: Dr. med. Brigitte Schweier, Fachärztin für Orthopädie, Diakoniewerk München und Orthopädische Praxis Feldkirchen

Wenn es bei Bewegung knirscht und knackst, melden unsere Gelenke die Abnutzung an. Wenn dann die Schmerzen immer mehr den Alltag beherrschen und diesen massiv einschränken, stehen viele Patienten vor der Frage: Muss ich ein künstliches Ersatzgelenk in Betracht ziehen? Jedes Jahr wird etwa 400 000 Deutschen eine künstliche Hüfte oder ein künstliches Kniegelenk eingesetzt. Die Endoprothetik, so der Fachbegriff für das Einsetzen von Knie- und Hüftprothesen, hat zwar in den vergangenen Jahrzehnten technische Fortschritte gemacht. Der Ersatz von Gelenken ist jedoch ein großer und belastender Eingriff, der nicht voreilig durchgeführt werden sollte. In welchem Alter ist es sinnvoll, sich einer solchen Operation zu unterziehen? Führt ein künstliches Gelenk bei jedem Patienten zur verbesserten Lebensqualität? Muss es ein Gelenk nach Maß sein, oder reicht eine Standardprothese aus? Was sind die neuesten Operationstechniken? Gibt es Alternativen? Wie lange dauert die Reha-Phase? All diesen Fragen geht die Orthopädin Dr. Brigitte Schweier, Ärztliche Leitung Endoprothetik Diakoniewerk München und Orthopädische Praxis Feldkirchen, in ihrem Vortrag nach. Anschließend steht die Expertin für persönliche Fragen Rede und Antwort.

Fenster schließen

Mi | 20.09.2017 | 19:00

„Schock“-Diagnose Krebs: Mit optimiert er Krebstherapie die Lebensqualität erhalten und die Prognose verbessern

Referent: Prof. Dr. med. Michael H. Schoenberg, Viszera – Praxis für optimierte Krebstherapie im Elisenhof, München

Nach der Diagnose „Krebs“ beschäftigen die Patienten vor allem drei Fragen: Wie kann ich mein Leben in der gewohnten Qualität möglichst lange weiterleben? Wie bekomme ich die typischen Müdigkeitsbeschwerden in den Griff? Was kann ich tun, um meine Lebenserwartung zu steigern?
Studien zeigen, dass Bewegung, gesunde Ernährung, Normalgewicht und nicht zuletzt die seelische Balance die zentralen Elemente für die Erhaltung der Lebensqualität und die Verbesserung der Prognose bei Krebspatienten sind. Welche psychischen und physischen Hürden gilt es dabei zu überwinden, und wie wichtig ist es, die einzelnen Bausteine „Bewegung“, „Ernährung“ und „Psychoonkologie“ vor allem im Zusammenspiel wirken zu lassen? Darüber spricht Prof. Dr. med. Michael H. Schoenberg von Viszera, Praxis für optimierte Krebstherapie im Münchner Elisenhof, in seinem Vortrag in der Klinik im Alpenpark. Anschließend haben die Zuhörer die Möglichkeit, in einer offenen Runde Fragen an den Chirurgen zu stellen.

Fenster schließen

Datum wird noch bekannt gegeben

Kamingespräche im Alpenpark: Wenn das Herz dem Wunsch im Wege steht - Themenabend mit Christoph Langen, mehrfacher Bob-Olympiasieger und langjähriger Bundestrainer der deutschen BOB-Piloten, über Herz, Stress und Hochleistungssport

Moderation: Ludwig Klitzsch, Eigentümer und Geschäftsführer, Klinik im Alpenpark
Gäste: Christoph Langen, ehemaliger Profi BOB-Fahrer und heutiger Nachwuchs-Cheftrainer in der Schweiz
Dr. Dirk Hamann, Kardiologe und Ärztlicher Direktor, Klinik im Alpenpark

Fenster schließen

Di | 22.11.2017 | 19:00

Hau(p)tsache gesund
Gesunde Haut und wie man sie erhält

Referent: Prof. Dr. Hans Wilhelm Kaiser, Facharzt für Dermatologie, Dermatologisches Zentrum am Tegernsee

Sie ist Sinnesorgan, Schutzschild, Stimmungsanzeiger und vieles mehr. Unsere Haut muss als größtes Organ des Menschen einiges leisten – und gleichzeitig viel erdulden. Um sie lange straff und gesund zu halten, lohnt es sich, die biologischen Geheimnisse der Haut zu kennen und zu beachten. Die richtige Kombination aus Pflege, Ernährung und Sport kann Wunder bewirken. Prof. Dr. Hans Wilhelm Kaiser, Facharzt für Dermatologie, Venerologie und Allergologie im Dermatologischen Zentrum am Tegernsee, ist Gastreferent in der Klinik im Alpenpark. Er spricht zum Thema „Unwiderstehlich schön: Gesunde Haut und wie man sie erhält“. Dabei geht der Experte detailliert auf die Hautstruktur ein und erklärt die Funktionen der einzelnen Hautschichten. Er gibt wertvolle Tipps zur richtigen Hautpflege und zur Hautkrebsvorsorge, die zu Hause einfach angewendet werden können. Darüber hinaus klärt er über biologische Behandlungsmöglichkeiten gegen Fältchen sowie über das Dünnerwerden reiferer Haut auf.

Fenster schließen

Do | 19.10.2017 | 18:00 – 19:00

TRAUMATHERAPIE, HILFE ZUR SELBSTHILFE

Referent: Dr. med. Oliver Schwarz, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Chefarzt für Psychosomatische Akutbehandlung in der Klinik im Alpenpark
Veranstaltungsort: CIP Akademie, Nymphenburger Straße 166, 1. OG (Seiteneingang, Hinterhof), 80634 München

Viele Menschen leiden unter quälenden Erinnerungen der näheren oder entfernteren Vergangenheit. Wenn die traumatischen Erlebnisse den Alltag dominieren, kommen nicht selten depressive Symptome, wie Stimmungseinbrüche, Antriebsstörungen, Schlafstörungen mit Alpträumen, und sozialem Rückzug hinzu. Mit dem Vortrag "Traumatherapie-Hilfe zur Selbsthilfe" möchten wir die Symptome der posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) erläutern, um deren "Sinn" besser verstehen zu können. Zudem sollen therapeutische Herangehensweisen und neue Strategien der Selbsthilfe erklärt werden, die bei der Bewältigung der Erlebnisse hilfreich sein können.

Fenster schließen